Background Image

TYP_PRF

Probenahme-Kugelhahn

› Totraumfrei

› Sumpfarm

› angefedertes Dichtsystem

Nennweite: DN 15 - DN 80
Vakuumgeeignet
Druck bis max. 40 bar
Temp. von -196°C bis +500°C

Technische Daten

  • Einsatz

    Einsetzbar

    › Filtertrockner / Vakuumtrockner

    › Rührwerktanks

    › Transportbehälter

    › Reaktoren

    › Sonstige Behälter

    Anwendungsfelder

    › Chemie

    › Pharma

    › Nahrungsmittel

    › Kosmetik

    › Materialtechnologie

    › Schmierstoffe

    › Lack

  • Medium

    › Gase

    › Flüssigkeiten

    › Emulsion

    › Sirup

    › Suspension

    › Granulat

    › Pulver

    › Puder

  • Konstruktion

    Konstruktion

    › Sumpfarm

    › Totraumfrei

    › Kugel mit Sacklochbohrung

    › Schneckenförderer zur Entnahme von Feststoffen

    › Angefedertes Kugeldichtsystem

    › Gekammerte Spiralfedern

    › Doppelte Blockflanschabdichtung

    › PTFE- Adapter zur Aufnahme einer Probeflasche mit
    Gewindeanschluss GL

    › Einteiliges Gehäuse

    › Nachstellbare, wartungsfreie Spindeldichtung
    mit zusätzlichen O-Ring

    Optional nach Kundenwunsch

    › Metallisch dichtende Ausführung für Hochdruck,
    Hochtemperatur und abrasive Bedingungen

    › Kugelhahn- Konstruktion anpassbar an Sonder- Behälterflansche

    › Weiterleitungen nach Kundenwunsch z.B. Milchrohr, Clamp, Camlock, Hebelarmkupplung usw.

    › Kontur des Kugelhahn- Einschubs anpassbar an Behälterinnenwandradius

    › Heizmantel

    › Spülanschlüsse

    › Antistatik- Ausführung

    › Fire Safe Design

    › Scraperkanten zum Schneiden zähflüssiger Produkte

    › Produktberührte Oberflächen Ra>0,8μm

    › Elektropolierte Oberflächen

    › Öl- und Fettfrei

    › Silikonfrei

    › Weitere Optionen auf Anfrage

    Anschluss an Behälter:

    › Blockflansch nach DIN28117/28140

    › Sonderanschlüsse nach Kundenwunsch

    Anschlüsse Probeentnahme:

    › Probeflasche mit Glasgewinde nach DIN 168

    › Milchrohr nach DIN11851

    › Klemmstutzen nach DIN32676

    › Sonderanschlüsse nach Kundenwunsch

    Zulassungen:

    › TA-Luft

    › ATEX 94/9/EG

  • Werkstoffe

    Metall: 1.4404

    Kugeldichtung: PTFE & PTFE/25% Glasfaser

    O-Ring: Viton, EPDM oder FEP-Viton

    Schaltwellenabdichtung: Packung aus PTFE oder Reingraphit mit zusätzlichen O-Ring

    Spiralfedern: 1.4404

  • Sonderwerkstoffe

    Metall: Austenitische rostfreie Stähle (1.4539,1.4529, usw.) Nickelbasislegierungen ( Hastelloy® B, Hastelloy® C, Alloy 59 usw.), Duplex- Werkstoffe, Titan, Monel®, Inconel®, Incoloy®, Zirkonium
    Weitere Werkstoffe auf Anfrage

    Kugeldichtung: PTFE- Compounds (Glas, Kohle, Graphit, Edelstahl), PEEK, Polyimide, metallische dichtende Ausführung (HVOF- Verfahren oder Flammspritzen mit zusätzlicher thermischer Verdichtung)
    Weitere Werkstoffe auf Anfrage

    Weitere Dichtungen: Graphit, FEP ummantelte Compounds, PFA ummantelte Compounds, Kalrez, Hoch- und Tieftemperatur- Kalrez, PFA/FEP ummantelter Edelstahlfederkern für Cryogenic Anwendung, Silberbeschichtete metallische O- und C-Ringe

    Konformitäten: USP, FDA, EFSA, ADI, 3-A sowie öl- und fettfreie
    Weitere Werkstoffe und Konformitäten auf Anfrage

    Schaltwellenabdichtung: PTFE Dachmanschetten FDA-Konform, Hochtemperatur- Packungen
    Weitere Werkstoffe auf Anfrage

    Spiralfedern: Hastelloy®
    Weitere Werkstoffe auf Anfrage

  • Downloads

    Downloads

Vorteile

ATEC Probenahme Kugelhahn Typ_PRF

image

Sumpfarm

Durch die schräg angeordnete Schaltwelle sowie Einschub des Kugelhahns in den Behälterblockflansch, schließt die Kugel bündig mit der Behälterinnenwand ab. Für einen nahtlosen, bündigen Anschluss, kann die Kontur des Kugelhahn- Einschubs an den Radius des Behälterbodens angepasst werden, um sogenannte Dreckecken zu reduzieren.

› Minimale Ansammlung von Produkt auf der Kugel

› Verbesserung der Durchmischung des Produktes in Rührwerksbehälter

› Verminderung von Auskristallisation und Zusammenbacken des Produktes

› Vermeidung von Probenverfälschungen

image

Totraumfrei

Die üblichen Toträume zwischen Kugel und Gehäuse werden durch Dichthalbschalen ausgefüllt und verhindern das Produktreste in den Toträumen auskristallisieren, zusammenbacken und somit die Funktion beeinträchtigen.

› Sauberes, unverfälschtes Produkt

› Keine Ablagerung von teuren Produkten im Gehäuse

image

Angefedertes Dichtsystem

Die Anfederung bewirkt ein kontrolliertes Nachstellen der Dichtung bei Verschleiß, erhöht so die Standzeit der Armatur und sorgt für ein annähernd gleiches Drehmoment bei unterschiedlichen Temperaturen.

Bedingt durch unterschiedliche Wärmeausdehnung von metallischen Werkstoffen und den bevorzugt verwendeten Dichtschalen aus PTFE und ähnlichen Kunststoffen können die Drehmomente nicht angefederter Hähne so hoch werden, dass sie schlimmstenfalls blockieren und somit nicht mehr geöffnet oder geschlossen werden können

› Verlängerte Standzeit

› Gleiches Drehmoment bei unterschiedlichen Temperaturen

image

Förderschnecke

Für eine saubere und einfache Entnahme von Feststoffen wird ein Schneckenförderer anhand einer Schnellschlussverbindung an den Kugelhahn montiert.

› saubere, einfache, ungefährliche Probeentnahme

› Kein Herauskratzen von Produktresten nötig

› Schnelle Demontage der Förderschnecke

› einfache Reinigung der Förderschnecke