Spezial-Kugelhahn Hersteller

Der beste Weg zu einer leistungsstarken Armatur ist, die Armatur dem Prozess anzupassen.

Spezial-Kugelhahn Hersteller

Nach diesem Leitsatz produzieren wir High End Spezial-Kugelhähne nach Kundenwunsch. Von der ersten Anfrage über Entwicklung und Konstruktion
bis hin zur Montage und Prüfung, wird der Kugelhahn an die Anforderungen des Kunden angepasst und auf dessen Prozess ausgelegt.

IHR NUTZEN:

LÄNGERE STANDZEITEN

STEIGERUNG DER WIRTSCHAFTLICHKEIT

SCHNELLE ERSATZTEILLIEFERUNG

SCHNELLE REAKTIONSZEIT BEI AUSFÄLLEN

Besonders für extreme Anwendungsbereiche wie hohe Drücke, Hoch- und Tieftemperatur, abrasiver Verschleiß sowie aggressive Produkte
bieten wir durch über 25 Jährige Erfahrung individuelle Lösungen für Ihre Projekte.

Sonder-Werkstoffe nach Kundenwunsch.

Spezialist in der Fertigung von Armaturen aus Titan, Nickelbasislegierungen wie Hastelloy®, Incoloy®, Inconel®, Monel®, Alloy 20 etc.,
Duplex und viele weitere korrosionsbeständige Legierungen sowie Hochtemperatur-Kunststoffe.
Durch ein partnerschaftliches Verhältnis zu namhaften deutschen Halbzeuge- Herstellern, können auch Sonderwerkstoffe in
kürzester Zeit beschafft und in kürzester Zeit im eigenen Hause weiterbearbeitet werden.

Kurze Lieferzeiten - Blitzlieferungen möglich!

Die Kundenzufriedenheit wird durch ein Höchstmaß an Flexibilität erreicht, da alle Bauteile „Made in Germany“ im eigenen Hause gefertigt
werden und somit sehr kurze Lieferzeiten für Sonder- Kugelhähne, Reparatur und Service sowie Ersatzteile resultieren.

Die hohe Flexibilität erlaubt sogenannte Blitzlieferungen z.B. bei Produktionsausfall.

Wir liefern weltweit!

Vertrauen Sie unseren Ansprüchen

Totraumfreie Kugelhähne werden in der Chemie-, Pharmazie-, Kosmetik- und der Nahrungsmittelindustrie immer wichtiger,
da folgende Argumente erfüllt werden müssen:

  • ATEC Totraumfrei
  • ATEC Dichtsystem
  • ATEC Sumpfarm

Keine Toträume zwischen Kugel und Gehäuse

Kein Zurückbleiben von Altprodukt im Kugelhahngehäuse

Annähernd gleiches Drehmoment bei verschiedenen Temperaturen

Längere Standzeiten durch Anfederung

Keine Toträume zwischen Kugel und Gehäuse

Die üblichen Toträume zwischen Kugel und Gehäuse nicht totraumfreier Hähne geben immer wieder Anlass zu Störungen, da Produktreste in den Toträumen aus kristallisieren, polymerisieren, zusammenbacken etc. und somit die Funktion beeinträchtigen.

Kein Zurückbleiben von Altprodukt im Kugelhahngehäuse

Altprodukte bzw. Ablagerungen in den Toträumen verursachen Verunreinigungen z.B. bei Produktwechsel und sind für viele Anwender nicht tragbar; zudem können Proben verfälscht werden.

Annähernd gleiches Drehmoment bei verschiedenen Temperaturen

Diese Forderung kann nur durch Kugelhähne mit angefederten Dichtungen erfüllt werden, da bedingt durch unterschiedliche Wärmeausdehnung von metallischen Werkstoffen und den bevorzugt verwendeten Dichtschalen aus PTFE und ähnlichen Kunststoffen die Drehmomente nicht angefederter Hähne so hoch werden, dass sie schlimmstenfalls blockieren und somit nicht mehr geöffnet oder geschlossen werden können.

Längere Standzeiten durch Anfederung

Angefederte, totraumfreie Kugelhähne erfüllen bei verschiedensten Prozessen diese Anforderung, da die Anfederung bei Verschleiß ein kontrolliertes Nachstellen der Dichtschalen bewirkt und eine längere Dichtheit erzielt.

Eignung totraumfreier Kugelhähne für den Einsatz als Probenahme- und Bodenablass-Armatur in Rührkesseln

ATEC-Kugelhähne erfüllen auch diese Forderung, da konstruktions-bedingt die Kugel mit dem Kesselboden in gleicher Höhe liegt und somit Sumpfräume minimiert. Die Ausführung in kurzer Baulänge und die 90° Drehbewegung beim Öffnen und Schließen bietet gegenüber anderen Bodenablassarmaturen ersichtliche Vorteile.